Hallo, einloggen oder neu registrieren

Du bist im Moment nicht eingeloggt. Deshalb kannst du nur in Teilen des Forums lesen und nicht schreiben. Bitte log dich daher zuerst ein!

Was sind den nun rechtverbindliche Juleica Bestimmungen?

Autor Nachricht
Verfasst am: 19. 09. 2010 [15:31]
bjoern.bertram
Dabei seit: 23.05.2008
Beiträge: 245
Was passiert, wenn "der Staat" genauere inhaltliche Vorgaben macht, sieht man leider häufig in der Schule: Es gibt völlig überfrachtete Lehrpläne und die Möglichkeit der Lehrenden auf die spezifischen Bedingungen der JugendgruppenleiterInnen/SchülerInnen einzugehen, ist kaum gegeben. Da Jugendarbeit sehr vielfältig und die Anforderungen bei jedem Träger andere sind, würde eine Vereinheitlichung einen Qualitätsverlust bedeuten!
Wichtig ist aber, dass die Jugendverbände genügend Ressourcen (Personal und Geld) zur Verfügung haben, um die Betreuung der JugendleiterInnen und deren Ausbildung gut gewährleisten zu können. Da ist m.E. vor allem die Politik gefragt!
Übrigens: In Ameland hatte der Großteil der BetreuerInnen eben keine Juleica - hier waren viele Leute dabei, die "mit gesundem Menschenverstand" als Eltern etc. gehandelt haben, oder Lehramtsstudierende!
Ansonsten seit ihr als JugendleiterInnen gefragt: Wenn ihr mehr Aus- und Fortbildungsangebote haben wollt, wendet euch an euren Jugendverband, damit der Fortbildungen zu euren Themen anbieten kann!
Verfasst am: 19. 09. 2010 [17:43]
Norbert-k.
Themenersteller
Dabei seit: 27.01.2010
Beiträge: 15
Geld für eine vernüftige Ausbildung ist natürlich eine der Grundsteine - vielleicht stellen sich deshalb die eigendlich zuständigen Stellen taub und blind. Wenn man einen Anvorderungskatalog erstellt läuft man Gefahr das die Jugendverbände anschließen nach finanzieller Unterstützung rufen.
Da wird es rasch eine kostspielige Sache, zumal die Ausbildungen oft nur für 1 - 2 Jahre was nutzt, dann stehen die Mitarbeiter wegen Studium, Ausbildung, Arbeit oder Familie nicht mehr zur Verfügung.
Es gilt aber, so glaube ich, doch wohl der Gedanke, das einige dutzend Ausbildungsstunden keinen Superbetreuer herzaubern können.
Erfahrung bringt nunmal nur die Zeit und da sind die "Alten" gefragt von ihrer Erfahrung etwas ab zu geben ohne neue Ideen und Arbeitsweisen zu ersticken, wie es ja leider immer wieder geschied.
Verfasst am: 20. 09. 2010 [19:40]
bendel
Dabei seit: 05.06.2005
Beiträge: 33
Ich bin auch der Meinung, dass Erfahrung und gesunder Menschenverstand mehr wert sind, als ein (mehr oder weniger guter) Juleica-Kurs. Sicher ist jedenfalls für mich, dass Juleica-Inhaber nicht nur wegen ihrer Karte "besser" sind als sogar professionelle Pädagogen mit entsprechender Erfahrung (auch da gibt es natürlich solche und solche...), wie das Gefrotzel gegenüber Eltern oder Lehramtsstudierende nahelegt.

Ehrlich gesagt glaube ich, dass die Betreuer auf Ameland die Situation genauso falsch eingschätzt hätten, wenn sie irgendwann mal irgendeinen Juleica-Kurs besucht hätten. Was nicht heißen soll, dass ich die Qualifikation von Ehrenamtlern überflüssig finde. (Im Übrigen schrillen bei mir auch nicht jedes Mal sofort alle Alarmglocken, wenn jemand zu mir sagt "Die Großen haben mich geärgert!". (Das ist jedenfalls das, was ich über Ameland gelesen habe.) Deswegen will ich hier den Betreuern keinen Vorwurf machen, dafür weiß ich einfach nicht, wie genau das gelaufen ist.)

Auch das Konzept, dass jeder Verband selber für die Ausbildung seiner Leute verantwortlich ist, finde ich sinnvoll. Da kann man ja auch als Ortsgruppe Einfluss nach oben nehmen und Wünsche oder Anregungen äußern. Meines Erachtens sollte so ein Kurs wenig unnütze Theorie (Gruppenmodelle, Psychologie etc., mit denen man hinterher erfahrungsgemäß wenig anfangen kann) enthalten, dafür umso mehr Beispiele aus der Praxis, die man dann ja diskutieren kann ("Was würdest du machen, wenn ein Teilnehmer..."). Dazu noch Rechtsfragen (auch das kann man an Beispielen klären, man muss keine Paragrafen reiten), denn da bestehen in der Praxis doch vielfach Unsicherheiten bzw. werden Fehler gemacht.



Community

Hallo, für registrierte UserInnen bietet juleica.de mit der Community noch mehr: ein Forum, einen Newsletter, direkte Messages an andere JugendleiterInnen und vieles mehr. Dafür kannst du dich einloggen oder jetzt registrieren.

Community
Regionen

Baden-Württemberg Bayern Rheinland-Pfalz Saarland Hessen Nordrhein-Westfalen Thüringen Sachsen Sachsen-Anhalt Brandenburg Macklenburg-Vorpommern Berlin Niedersachsen Schleswig-Holstein Hamburg Bremen