Hallo, einloggen oder neu registrieren

News
18.01.2014 20:55 - Von: THW-JugendOldenburg

Ein kurzer Einblick

Gruppe: Werbung? - aber richtig!
Gute Stimmung beim 1. Workshop

Gute Stimmung beim 1. Workshop

Datenschutz, das Recht am eigenen Bild, Facebook - Begriffe, von denen man schon einmal gehört hat, sie vielleicht regelmäßig verwendet und dennoch nicht genau weiß, was sich in der Tiefe dahinter versteckt.

1. Workshop: "Datenschutz? - Welches Bild darf ich verwenden?"

Unser erster Workshop sollte sich genau mit diesen drei Begriffen näher beschäftigen. Heute haben wir uns erarbeitet, was genau sich hinter dem Begriff des Datenschutzes verbirgt.
Habt ihr gewusst, dass personenbezogene Daten (und da sogar schon der Name und die Adresse) schützenswert sind und was man da theoretisch alles mit machen kann, wenn man sie als Fremder uneingeschränkt zur Verfügung hat?

Uns war dies heute Morgen noch nicht so richtig bewusst. - Aber wir haben uns aufklären lassen. Gut, denn so können wir viel sensibler mit unseren Daten umgehen.

Einfach mal den eigenen Namen googlen ...Nachdem wir also festgestellt hatten, was man von sich alles preis geben kann, ohne dass man direkt davon weiß oder es einem überhaupt bewusst ist, haben wir uns einfach mal zusammen gesetzt und uns gegenseitig im Internet gesucht.

Wirklich erschreckend und gleichzeitig faszinierend, was das Internet alles über uns weiß, ohne dass wir überhaupt genau wissen, dass so etwas alles online gestellt wurde. Wie aber sind diese Inhalt ins Internet gekommen? Durften all diese Personen unsere Bilder dort überhaupt online stellen? Erst einmal haben wir festgestellt, dass die meisten Fotos aus Facebook stammen. Facebook - jeder hat es, keiner weiß genau wo die Daten landen und niemandem ist die Tragweite eines einzelnen geposteten Bildes bewusst. Aufklärung - Welche Nutzungsbedingungen habe ich eigentlich unterschrieben? Doch auch hier haben wir Abhilfe geschaffen und uns einfach mal erklären lassen, was genau sich hinter dem Stichwort "Nutzungsbedingungen" verbirgt und welche wir überhaupt eingegangen sind, als wir uns bei Facebook angemeldet hatten. Was haben wir heute also gelernt? - Wir sollten deutlich besser aufpassen welche Fotos wir von einander im Internet veröffentlichen. Niemand möchte in 10 Jahren noch Fotos sehen, bei denen er sich selbst blamiert oder bloßgestellt wird. Was heute noch witzig ist kann morgen schon sehr peinlich sein. Außerdem haben wir beschlossen: Jedes Foto, dass wir später auf unseren Flyern und in unserer kleinen Zeitschrift benutzen muss von jeder Person, die darauf abgebildet ist, gesehen und bestätigt worden sein. Wir wollen nicht, dass sich jemand von uns "überrannt" fühlt.

Wir freuen uns auf den nächsten Workshop - dann wird es heißen: "Wie funktioniert eine Zeitung?"


Sichtbar für Alle
Community

Um die volle Funktionalität von myjuleica.de nutzen zu können, musst du eingeloggt sein.

Gib Deinen Benutzernamen und Dein Passwort ein, um dich anzumelden.
Anmelden

Passwort vergessen?