Hallo, einloggen oder neu registrieren

Mitglieder
für Dich nicht sichtbar
Mitglied werden
Jugendverband
Online-Büro

Um diese Funktionen nutzen zu können, musst du eingeloggt sein!

Aktionen
M D M D F S S
28
29
30
31
01
02
03
04
05
06
07
08
09
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
01

iCal RSS

Bilder
Keine Bilder vorhanden.
Material
Keine Datensätze vorhanden.
Forum

Du musst Mitglied der Gruppe sein, um die Foreneinträge zu sehen.

Alten und Pflegeheim Ramsauer

Straße
Stadt
31840 Hessisch Oldendorf
Alten und Pflegeheim Ramsauer
Telefon
E-Mail
Website
Angebote
Zeiten
Beschreibung
Integration das Zusammenleben von verschiedenen Menschen im Ort besser funktioniert und das auch behinderte Jugendliche für die Jugendfeuerwehr interressiert und intregriert werden. Dieses Thema wird in Jugendfeuerwehren meist stiefmütterlich behandelt darum möchten wir mit diesem Projekt ein umdenken anregen. Die Idee Als Betreuer der Jugendfeuerwehr Heßlingen möchte ich dass die Jugendlichen im Ort, die Bewohner Ihres Alten –und Pflegeheims, die oftmals außerhalb des Heims unterwegs sind, besser verstehen und mit den Behinderungen auseinandersetzen, dieser Wunsch ist auch von den Jugendlichen an mich herangetragen worden. Aus diesem Grund möchte ich die Zusammenarbeit mit ihnen und dem Alten- und Pflegeheim vertiefen. Die Jugendlichen sollen so für die Behinderungen welcher Art auch immer sensibilisiert werden. Um auch in der Jugendfeuerwehr die Inklusion von Behinderten vorzubereiten. Aus diesem Grund möchte ich auf einen pädagogischen Workshop der Ausstellung „Dialog im Dunkeln“ zurück greifen. Im Vorfeld habe ich das Begleitheft zur Ausstellung bestellt in dem eine Materialsammlung und ausführliche Informationen über Menschen mit Behinderung und Sehbehinderung enthalten sind. Diese Ausstellung soll auch im Verlauf des Projekts von der Jugendfeuerwehr besucht werden. Das Projekt soll mit den Jugendlichen am 4.10.2013 mit einer Unterrichtseinheit starten, in der es vorgestellt wird und die Materialsammlung des pädagogischen Workshops durchgearbeitet werden soll. Am 5.10. werde ich dann mit den Jugendlichen die Ausstellung“ Dialog im Dunkeln“ besuchen, mit dem anschließenden Workshop“ So sehe ICH das!“. Um weiter mit den Jugendlichen das Projekt zu erörtern werden wir im Tagungsraum die Nachbereitung durchführen. Am 6.10. werden wir dann nachmittags die Heimreise antreten. Ich halte es für sehr wichtig die Vor und Nachbereitung der Ausstellung und der Workshops sehr zeitnah erfolgen zu lassen um einen höheren Lernerfolg zu erzielen und dadurch mehr Verständnis und Respekt den Menschen mit Behinderung und Älteren Menschen im täglichen Umgang zukommen zu lassen. Die Anwendung des Erlernten erfolgt dann auf dem alljährlichen Adventsfest, auf dem die Jugendfeuerwehr mitarbeitet und den Heimbewohnern vorliest und sie durch die Adventsbuden (Zelte) führt. Weiter soll die Jugendfeuerwehr durch das Erlernte und die Erfahrungen aus dem Projekt auch für behinderte Kinder und Jugendliche offener sein. An der Generalversammlung der Jugendfeuerwehr am 11.1.14 ist ein Zusammentreffen der Geschäftsführung des Alten und Pflegeheims mit den Jugendlichen geplant um Erfahrungen und Wünsche auszutauschen.
Blog
Gruppe: Alten und Pflegeheim Ramsauer

14.10.2014 Andere Aktionen

Und andere Sachen haben wir gemacht![mehr]

Gruppe: Alten und Pflegeheim Ramsauer

14.10.2014 Dialog im Dunkeln

Die Idee ist denkbar einfach: In völlig abgedunkelten Räumen führen blinde Menschen das Publikum in kleinen Gruppen durch eine Ausstellung. Aus Düften, Wind, Temperaturen, Tönen und Texturen wird ein Park, eine Stadt oder eine...[mehr]

RSS Feed
Community

Um die volle Funktionalität von myjuleica.de nutzen zu können, musst du eingeloggt sein.

Gib Deinen Benutzernamen und Dein Passwort ein, um dich anzumelden.
Anmelden

Passwort vergessen?